Weitere Informationen

Herzlich Willkommen!

K-B SYSTEME - Ihr Partner für schlaue, öko(n)lo(m)gische Lösungen für Dächer und Fußböden Präventiv...

Fussboden beschichten

Fußbodentechnik So ist der technische Arbeitsablauf: 1. Reinigung und entfernen aller losen und m...

Dachbeschichtungen

Dachbeschichtung...wie.,.was...warum... Für diese Dächer ist das Dachbeschichtungssystem geeignet: ...

Photovoltaik- und Solaranlage reinigen

Darum sollte man Photovoltaik- und  Solaranlagen reinigen...   Jährlicher Ertragsverlust...

  • Herzlich Willkommen!

  • Fussboden beschichten

  • Dachbeschichtungen

  • Photovoltaik- und Solaranlage reinigen

Dachbeschichtungen

Dachbeschichtung...wie.,.was...warum...

Für diese Dächer ist das Dachbeschichtungssystem geeignet:
Betondachsteine, Ziegelpfannen, Faserzementplatten (Eternit), Teerpapp-Dächer (Bahnen und Schindeln), Blechdächer

 

Das enthält das Spezial-Dachsanierungs-System:
Tiefengrundierung: Einkomponentiges Acrylharz

Dachbeschichtungsfarbe: Dispersionsanstrich auf Basis von 100% Reinacrylat
Dampfdurchlässig, witterungsbeständig, abriebfest, farbbeständig, rissüberbrückend, dauerelastisch.
Jetzt NEU - auch mit Nanoeffekt erhältlich.

Standardfarben: Klassikrot, Ziegelrot, Blauschwarz, Schwarz, Braun, Schiefergrau
Anthrazit, Blaugrau (weitere Farben auf Anfrage) -alle Farben in seidenmatt oder seidenglanz-

schwarzrotgold

 Auf Wunsch sind auch Muster möglich

 

Deshalb ist es wichtig, Dachflächen zu sanieren:
Betondachsteine, Faserzementplatten und Ziegel verwittern.
Dadurch nehmen sie vermehrt Wasser auf.

Pappdächer verspröden.

Blechdächer rosten.

D
as passiert:
Es entstehen Risse im Stein durch gefrierendes Wasser.
Es wachsen verstärkt Algen, Flechten und Moose.
Dieser Bewuchs greift weiter die Steine an. Das hat zur Folge, dass der  Stein "sandet", die mechanische Festigkeit ist nicht mehr gegeben.


Bei Pappdächern verspröden Bahnen und Schindeln unter dem Einfluss von UV-Strahlung und  Witterung allgemein.

 

Blechdächer rosten und werden dadurch undicht.

 

Das kann das Dachbeschichtungssystem:
Der Dachbelag wird dauerhaft geschützt gegen das Eindringen von Wasser und Schadstoffen. Das Auswaschen des Belages wird verhindert. Algen-Flechten- und Mooswachstum wird erschwert, da nicht mehr soviel Feuchtigkeit zur Verfügung steht. Sich möglicherweise bildende Haarrisse werden überbrückt. Asbestfasern werden dauerhaft gebunden. Der Optische Eindruck wird deutlich besser.

dach1 vorher

Vorher mit Verunreinigungen und Schäden

dach1 nacher

Nachher gesäubert, Schäden behoben und beschichtet

 

beton2 vorher

Vorher mit Verunreinigungen und Schäden

beton2 nachher

Nachher gesäubert,Schäden behoben und beschichtet

 

So ist der technische Arbeitsablauf:

  1. Gründliche Reinigung des Daches mittels Hochdruck-Dampfreiniger unter Verwendung einesTurbohammers bzw. einer Dreckfräse.
  2. Spülen des Daches zur Entfernung aller jetzt gelösten Schmutz sowie Alt-Farbreste.
  3. Tiefengrundierung zur Verfestigung des Dachbelages im Niederdruck-Spritzverfahren.
  4. Erster Deckanstrich mittels Airless- Hochdruckspritzverfahren. Auftragsmenge beträgt ca. 350g pro qm
  5. Zweiter Deckanstrich mittels Airless- Hochdruckspritzverfahren. Auftragsmenge beträgt zwischen 250 und 300g pro qm, je nach Aufsaugungsfaktor des ersten Anstriches.

Hinweis:

Bei noch gut erhaltenen und relativ neuen Dächern, kann auf einen zweiten Deckanstrich evtl. verzichtet werden.

Bildergalerien